Titel: Rentenreserve Immobilie. Die Rente aus Ihrem Zuhause.Link: https://www.pr-gateway.de/s/351280Desc: Profitieren auch Sie von den Vorteilen einer sicheren lebenslangen Rente, zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse. Mit der Immobilienrente haben Sie die Möglichkeit, das in Ihr Haus oder Ihre Wohnung investierte Vermögen zu nutzen

Dem deutschen Rentner geht es an den Kragen. Die Rentenreserve Immobilie muss angebrochen werden. Immobilienverkäufe auf Leib- oder Zeitrentenbasis werden in den nächsten Jahren stark zunehmen. Leib-und Zeitrenten gehören zu den ältesten Instrumenten der Altersvorsorge überhaupt und gewinnen angesichts stagnierender Renten und Einkommen zunehmend an Bedeutung. Deutschland gehört bei der Immobilienverrentung immer noch zu den Nachzüglern. In vielen Ländern ist die Einbeziehung der selbst bewohnten Immobilie für die Altersversorgung selbstverständlich. Nicht das mietfreie Wohnen, sondern die Freisetzung der in die Immobilie gebundenen Liquidität hat hier die größte Bedeutung. "Den Rentnern geht es an den Kragen", schreiben deutsche Tageszeitungen, denn die eigentliche Verschlechterung des Rentensystems steht noch bevor. Niedrigere Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherungen, höhere Gesundheitskosten sowie erneute Reduzierungen der Mindestverzinsungen bei Lebensversicherungen und privaten Rentenverträgen; für viele deutsche Rentner wird die Immobilienrente der rettende Anker für ihre Lebensplanung.
Die mögliche Lösung ist die Freisetzung des gebundenen Kapitals der Immobilie. Verbunden mit der Möglichkeit dort wohnen bleiben zu können. Der Kerngedanke der Leibrente ist die Verteilung des Kaufpreises auf die durchschnittliche Lebenserwartung. Hierbei gibt es vielfältige Kombinationsmöglichkeiten. Die Leibrente kann mit oder ohne Wohnrecht vereinbart werden. Sie kann zeitlich begrenzt werden oder mit einer Zeitrente kombiniert werden. Es können Einmalzahlungen oder Abschlusszahlungen vereinbart werden. Die Verrentung der Immobilie kann somit individuell auf jede Situation abgestimmt werden. Generell gilt: Je höher der Wert der Immobilie und je älter die Eigentümer, desto höher fällt die Leibrente aus.
Die Kombinationsmöglichkeiten sind vielfältig und können auf den individuellen Bedarf abgestimmt werden. Und das bei größtmöglicher Sicherheit, da die entscheidenden Rechte im Grundbuch abgesichert werden. Die Vorteile liegen für beide Seiten auf der Hand. Der Verkäufer hat sein Vermögen genau zu seinem Lebensende verbraucht und nicht vorher, wenn man besonders auf die regelmäßige Einnahme angewiesen ist. Der Käufer kann auch schon in jungen Jahren Eigentum schaffen und zwar ohne Kreditinstitut und auch mit wenig Eigenkapital. Er ist unabhängig von den sich verändernden Zinsgegebenheiten. Die "Rentenreserve Immobilie" wird in Zukunft eine bedeutende gesamtwirtschaftliche Rolle spielen, da sie eine der einfachsten und sichersten Möglichkeiten zur Schließung von Rentenlücken darstellt.

Keywords:Praunheim, Immobilienmakler, Immobilienrente, Hausverkauf, Rente

adresseAuth: DirkMetzTitel: Fingerhut Haus: Platz 3 der besten Fertighaus-Hersteller gemäß Wirtschaftsmagazin CapitalLink: https://www.pr-gateway.de/s/351189Desc: Fertighaus-Kompass: Unabhängige Experten haben Anbieter und deren Leistungen bewertet

Neunkhausen, 20. September 2018 - Fingerhut Haus (www.fingerhuthaus.de) zählt zu den drei besten Fertighaus-Herstellern in Deutschland. Dies besagt eine Erhebung des Wirtschaftsmagazins Capital. Im Zuge dessen wurden von unabhängigen Experten die Leistungen zu "Vertrag und Recht", "Baumaterial und Wohngesundheit" sowie "Informationen und Service" bewertet. Aus dem umfassenden Test ergibt sich ein "Fertighaus-Kompass", der Interessenten einen Überblick über die besten Anbieter der Branche verschaffen soll.

Jedes fünfte Ein- oder Zweifamilienhaus wird in Deutschland mit vorgefertigten Bauteilen errichtet. Das Angebot an Fertighäusern und Bauteilen steigt kontinuierlich. Der boomende Markt umfasst derzeit rund 50 namhafte Hersteller. Um einen gezielten Überblick zu geben, hat das Wirtschaftsmagazin Capital die Branche beleuchtet und die Anbieter einem umfassenden Test unterzogen.

49 Fertighaus-Unternehmen wurden vom TÜV-Rheinland, Sentinel Haus Institut (SHI), Beratungsunternehmen Pro Value und von der KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft unter die Lupe genommen. Drei Themenbereiche standen bei dem Test "Fertighaus-Kompass" im Vordergrund: Vertrag und Recht, Baumaterial und Wohngesundheit sowie Informationen und Service. Sieben Anbieter erhielten dabei die Bestnote - darunter auch Fingerhut Haus.

Die Kriterien des Fertighaus-Kompass
Wie aussagekräftig ist die Website? Wie informativ sind die Prospekte und die fachlichen Kompetenzen der Mitarbeiter? Diese Punkte wurden unter anderem in der Kategorie "Informationen und Service" beleuchtet. So baten beispielsweise unabhängige Tester, die sich als Interessenten ausgaben, um Rückruf bei den jeweiligen Herstellern und stellten zielgerichtete Fragen, um die Kompetenz der Unternehmen zu bewerten. Zwei Drittel der Unternehmen ignorierten die Rückrufbitte. Fingerhut Haus überzeugte in der gesamten Kategorie mit 19 von 20 Bewertungspunkten.

Um die Kategorie "Vertrag und Recht" zu bewerten, wurden verschiedene Unterlagen und Regularien überprüft. So bat Capital alle Hersteller darum, Baubeschreibungen, Fragebögen und Musterverträge einzureichen. 25 von 49 Unternehmen kamen dieser Aufforderung nach. Außerdem prüfte KPMG Law im Zuge dessen, inwieweit die Hersteller das seit Januar 2018 neu geltende Baurecht umsetzen und die Kunden über diese Rechte informieren. Mit klar formulierten Widerrufsrechten konnten die Anbieter hier ebenfalls punkten. Diese und weitere Kriterien wurden für die Bewertung herangezogen. Mit 36,1 von 40 möglichen Punkten platzierte Fingerhut sich in dieser Kategorie auf Platz drei unter allen Teilnehmern.

Mit einem elektronischen Fragebogen fragten der TÜV Rheinland und das Sentinel Haus Institut (SHI) die "Bauqualität und Wohngesundheit" bei den Herstellern ab. Unter anderem wirkten sich eine Mitgliedschaft beim Bundesverband deutscher Fertigbau (BDF) sowie der Einkauf einwandfreier Baumaterialen und die Schulung des Montageteams bei der Gesamtbewertung dieses Themenkomplexes positiv aus.

"Fingerhut erreichte mit 93,4 Prozent in der Gesamtbewertung den dritten Platz der 49 geprüften Unternehmen. In der Kategorie "Vertrag und Recht" erlangten wir nahezu volle Punktzahl. Aber auch in den anderen beiden Rubriken lagen wir dicht an der Spitze. Diese Bewertung untermauert, dass wir zu den führenden Anbietern in Deutschland zählen - und dies sowohl in puncto Qualität als auch Service", erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter der Fingerhut Haus GmbH.

Keywords:Fingerhut Haus, Fertighaus, Capital, Fertighaus-Kompass, Baumaterial, Baurecht, TÜV-Rheinland, Sentinel Haus Institut, Pro Value, KMPG

adresseAuth: UlrikePeterTitel: Off Market Immobilien Datenbank: REBA IMMOBILIEN AG veröffentlicht Immobiliengesuche von Interessenten und InvestorenLink: https://www.pr-gateway.de/s/351203Desc: Objektanbieter, die ihre Liegenschaften Off Market verkaufen möchten und den passenden Investor dafür suchen, unterstützt die REBA IMMOBILIEN AG als Spezialist für Off Market Immobilien mit Interessenten und Investoren.

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin und Großalmerode, Laudenbach bei Kassel in Deutschland ist der Spezialist für Off Market Immobilien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

"Die Immobiliengesuche unserer Kunden, Interessenten und Investoren sind jetzt in unserer Off Market Immobilien Datenbank abrufbar", erklärt Holger Ballwanz, Vorstand (COO & CMO; Head of Acquisitions & Transactions) der REBA IMMOBILIEN AG:

https://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt Investoren und institutionellen Anlegern beispielsweise folgende Off Market Immobilien und Off Market Portfolios:

- Wohnanlagen & Mehrfamilienhäuser
- Bürogebäude
- Hotels & Hotelbaugrundstücke
- Mikroapartmentanlagen & Studentenwohnheime
- Handelsimmobilien, EKZ-Immobilien & Shopping Center: Fachmarktzentren,
SB-Warenhäuser, Einkaufszentren, Supermärkte, Nahversorgungszentren,
Lebensmittel-Discounter, Bau- und Gartenmärkte
- Seniorenheime, Pflegeheime & Seniorenresidenzen-
- Krankenhäuser, Kliniken & Ärztehäuser
- Logistikimmobilien & Parkhäuser
- Campingplätze, Freizeitanlagen, Marinas & Yachthäfen
- Grundstücke (z.B. für Hotelneubau, Studentisches Wohnen,
Geschosswohnungsbau)
- Neubauprojekte

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
192 Wörter, 1.663 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Keywords:Off Market Immobilien Datenbank, Off Market Immobilien, Datenbank, REBA, Reba Immobilien, Investoren, Immobilie, Immobilien, Immobilienmakler, Hotelmakler, Hotel, Hotels, Gewerbeimmobilien

adresseAuth: MarkoHomannTitel: Hausverwaltung in der Region Nürnberg zu verkaufenLink: https://www.pr-gateway.de/s/351198Desc: wachsendes Hausverwaltungs-Unternehmen sucht neue(n) Inhaber(in)

In der Metropol-Region Nürnberg wird ein kompetenter Nachfolger für ein gut eingeführtes Hausverwaltungs-Unternehmen gesucht. In diesem Betrieb werden derzeit mehr als 900 Wohnungen sowie 700 Tiefgaragenstellplätze in ca. 40 Objekten betreut.
"Eine interessante Möglichkeit, sich als Hausverwalter selbstständig zu machen oder den eigenen Hausverwaltungsbetrieb deutlich zu vergrößern"". Das sagt Andreas Schmeh, Experte für Nachfolgeberatung bei Hausverwaltungs-Unternehmen. Er begleitet das Unternehmen bei der Unternehmensnachfolge und organisiert die Nachfolgesuche, die Verhandlungen und den gelungenen Übergang an einen neuen Besitzer.
"Wer in Nürnberg ein im Markt eingeführtes Hausverwaltungs-Unternehmen übernehmen möchte, der sollte sich diese Möglichkeit genau anschauen!" Darauf weist Andreas Schmeh von PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft hin. Die bisherige Inhaberin suchte einen Nachfolger. Die Inhaberin beabsichtigt, mit 67 Jahren im nächsten Jahr in Rente zu gehen. Das Unternehmen wurde von der Inhaberin gegründet und kontinuierlich Stück für Stück aufgebaut. Heute werden im Betrieb vier Mitarbeiter in Vollzeit- oder Teilzeit beschäftigt. Der Betrieb ist in zwei Abteilungen Objektbetreuung und Buchhaltung aufgeteilt. Neben der Inhaberin macht auch eine Mitarbeiterin selbstständig Eigentümer-Versammlungen, berichtet der Unternehmensberater für Hausverwaltungen.

Betreut werden vorwiegend Wohnungseigentümergemeinschaften als WEG-Verwalter betreut. Es bestehen auch einige Miethausverwaltungen, die etwa 30% des Umsatzes ausmachen. Daneben erzielt das Unternehmen etwa 20% seiner Einnahmen aus Sonderhonoraren für Leistungen, die nicht mit den Grundvergütungen abgegolten sind.

"Das ist eine schöne Situation, dass Zusatzleistungen auch tatsächlich abgerechnet werden können" sagt Herr Schmeh. Denn so werde außerplanmäßige Arbeit auch außerplanmäßig honoriert.

Die Hausverwaltungsfirma hat einen guten Ruf und bekommt deshalb regelmäßig Anfragen zur Übernahme neuer Objekte. "Wer also weiterwachsen möchte, der hat hier beste Voraussetzungen dafür" meint Andreas Schmeh. Durch die gute Arbeit des Unternehmens konnten aktuell bereits neue Mandate eingeworben werden, die die nächsten Jahre den Kundenbestand des Unternehmens um mehr als 300 Wohnungen steigern wird. Dieser Zuwachs ist bereits vertraglich gesichert und es stehen noch weitere Möglichkeiten an, den Bestand weiterhin zu erhöhen. Benutzt werde in diesem Unternehmen eine branchenübliche moderne Software-Lösung. Das Büro des Unternehmens ist komplett eingerichtet und gut erreichbar. Die betreuten Objekte liegen größtenteils im Umkreis von 20 Kilometer um das Büro.

Das Unternehmen erzielte im Jahr 2017 einen Jahresumsatz von ca. 270.000 Euro und wird im laufenden Jahr dieses Ergebnis übertreffen. Die Inhaberin entnimmt sich als Geschäftsführerin derzeit 66.000 Euro im Jahr, fährt einen Firmenwagen und es verbleibt im Jahr 2018 voraussichtlich einen Gewinn in Höhe von 20.000 Euro. "In naher Zukunft werden die Umsätze um knapp 100.000 Euro steigen, da ja bereits vertragliche Vereinbarungen über die Übernahme weiterer Objekte bestehen" ergänzt Andreas Schmeh.

Welche Fähigkeiten sollte ein geeigneter Nachfolger mitbringen? Das beantwortet Andreas Schmeh so: "Jahrelange Erfahrung aus dem WEG-Bereich ist unabdingbar. Ein sicheres Auftreten und Führungserfahrung sind hilfreich. Eigenkapital zur Kaufpreisfinanzierung sollte ebenfalls vorhanden sein. " Vor allem aber, das betont er ausdrücklich, ist das Unternehmen für seine engagierte Objektbetreuung und hohe bautechnische Kompetenz bekannt. Und deshalb sollte ein Chef auch genau so engagiert sein wie die bisherige Inhaberin.

Die Unternehmerin möchte den Betrieb zum Jahreswechsel 2018/2019 oder zum Ende des ersten Quartals 2019 übergeben. Eine gute Einarbeitung wird gewährleistet.

Der Kaufpreis für dieses funktionierende Hausverwaltungs-Unternehmen beträgt 270.000 Euro, berichtet Andreas Schmeh von PIWI. "Wer ernsthaftes Interesse hat, mit qualifizierter Arbeit Geld zu verdienen, der hat hier beste Voraussetzungen."

Er bittet Interessenten darum, per E-Mail mit PIWI Privates Institut der Immobilienwirtschaft GmbH aus Karlsruhe unter kraemer@piwi-ka.de Kontakt aufzunehmen.

Keywords:Verkauf Hausverwaltung, Kauf Hausverwaltung, Hausverwaltung, PIWI, Nürnberg Hausverwaltung, Andreas Schmeh, Nachfolge Hausverwaltung

adresseAuth: BirgitKrämerTitel: Immobilien in München ObermenzingLink: https://www.pr-gateway.de/s/351184Desc:

Der Münchener Stadtteil Obermenzing liegt westlich von Nymphenburg und nördlich von Pasing. Mit seinen attraktiven Villenvierteln ist Obermenzing eine bevorzugte Wohngegend. Erholung bieten den Einwohnern die Grünflächen des Würmbereichs und der Park mit Blick zum bekannten Wasserschloss Blutenburg.

Immobilienpreise und Quadratmeterpreise in Obermenzing, (statistische Mittelwerte, Angebotspreise Sept. 2017 - Sept. 2018):

Häusermarkt Obermenzing:
103 bestehende und 67 neu gebaute Häuser ab Baujahr 2017 waren im letzten Jahr in Obermenzing zum Verkauf angeboten. Für Einfamilienhäuser aus dem Bestand lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei 8.400 EUR pro m², für Doppelhaushälften bei 8.200 EUR pro m², für Reihen- und Mehrfamilienhäuser bei durchschnittlich ca. 7.000 EUR pro m². Für die neuen Häuser lagen die Quadratmeterpreise im Schnitt 15 - 20 % höher. Exemplarisch kam ein durchschnittliches bestehendes Einfamilienhaus mit 210 m² auf rund 1,75 Mio. EUR Kaufpreis, eine 150 m² Doppelhaushälfte ca. 1,25 Mio. EUR und ein 140 m² Reihenhaus auf ca. 850.000 EUR.

Wohnungsmarkt Obermenzing:
Auf dem Wohnungsmarkt gab es 607 Verkaufsofferten, wieder etwa 17,5 % mehr als im Jahr davor. Die Preise für Wohnungen lagen im Vergleich durchschnittlich 8,5 % höher als im Vorjahr. Im Ergebnis bedeutete das z. B. für Wohnungen mit 40 bis 60 m² einen durchschnittlichen Kaufpreis von etwa 380.000 EUR, für Wohnungen mit 80 bis 100 m² rund 665.000 EUR, bei ca. 7.000 - 8.000 EUR mittlerem Quadratmeterpreis. Großflächige Wohnungen ab 150 m² bis zu 250 m² kosteten von ca. 1 Mio. EUR bis 3,3 Mio. EUR, im Schnitt 1,6 Mio. EUR bei ca. 8.750 EUR pro m².

Tatsächliche Verkaufszahlen 2017:
51 neue sowie 194 wiederverkaufte Wohnungen, 45 Häuser und 32 individuelle Wohnbaugrundstücke wechselten im Jahr 2017 in Obermenzing ihren Besitzer. Hier einige Orientierungswerte für real erzielte Preise im Bereich Eigentumswohnung: Für gute Wohnlagen wie Obermenzing musste man 2017 in München im Schnitt ca. 7.800 EUR pro m² für eine neue Wohnung bezahlen. Für ältere Baujahre, beispielsweise 1990-99 etwa 6.400 EUR pro m² und 1970-79 rund 6.100 EUR pro m². Für eine Doppelhaushälfte aus den 60er Jahren lag der Quadratmeterpreis im Schnitt bei 7.000 EUR pro m², für eine Doppelhaushälfte aus den 2000er Jahren bei durchschnittlich 8.050 EUR pro m².

"Der gute Ruf Obermenzings kommt nicht von ungefähr. Dort leben viele Gutverdiener und prozentual gesehen sind dort wenige Leute ohne Arbeit. Dementsprechend sind auch die Immobilienpreise, aber auch die Wohnqualität ist adäquat.", so Rainer Fischer, Immobilienmakler München aus der Nymphenburger Straße in der Münchner Maxvorstadt.

Quellen: muenchen.de, Auswertung vom Immobilienmakler-Büro Fischer, München, Immobilienpreise und Quadratmeterpreise aus dem Statistikprogramm der IMV Marktdaten GmbH; Jahresbericht 2017 des Gutachterausschusses München. Dieser Bericht ersetzt keine qualifizierte Wertermittlung eines Sachverständigen oder Maklers aus München bzw. Obermenzing. Auch handelt es sich dabei um Durchschnittswerte, die nur bedingt zu individuellen Kalkulationen herangezogen werden können. Keine Gewähr für Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben.

Keywords:Immobilienmakler Obermenzing, Immobilienpreise Obermenzing, Quadratmeterpreise Obermenzing, Wohnung verkaufen, Haus verkaufen, Grundstück verkaufen, Wohnungsverkauf, Hausverkauf, Grundstücksverkauf,

adresseAuth: RainerFischer